Elfenbeinkollektion

Die Elfenbeinkollektion der Brüder Bagatti Valsecchi setzt sich zwar aus Gegenständen aus unterschiedlichen Zeiten, mit verschiedenen Ursprüngen und Funktionen zusammen, umfasst aber einen kompakten Kern von Erzeugnissen, die den Embriachi zugeschrieben werden können; diese Werkstatt dominierte die Herstellung von Gegenständen aus Knochen und Elfenbein in Italien zwischen dem XIV. und XV. Jahrhundert. Die Absicht von Fausto und Giuseppe war vor allem die Schaffung einer Antiquitätensammlung, mit der man auch das Ambiente nachbilden konnte.

Schatulle, zweite Hälfte des XII. Jahrhunderts

Schatulle, zweite Hälfte des XII. Jahrhunderts, Köln, Holz, Knochen, Kupfer, Länge 40 cm, Breite 9 cm, Höhe 9 cm, Inv. 705, Valtellinese-Schlafzimmer

Andachtstafel, erstes Viertel des XVI. Jahrhunderts

Andachtstafel, erstes Viertel des XVI. Jahrhunderts, Werkstatt der Embriachi, Holz, Knochen, Höhe 15 cm, Breite 12 cm, Inv. 795, Valtellinese-Schlafzimmer

Pyxis, Ende des XVI. Jahrhunderts

Pyxis, Ende des XVI. Jahrhunderts, Manufaktur aus Süddeutschland, Elfenbein, Höhe 15 cm, Breite 8 cm, Inv. 809, Saal des Valtellinese-Ofens

Schatulle, drittes Viertel des XIV. Jahrhunderts

Schatulle, drittes Viertel des XIV. Jahrhunderts, Werkstatt mit genagelten Figuren, Italien, Holz, Knochen mit Vergoldungsspuren, Höhe 15 cm, Breite 19 cm, Tiefe 12 cm, Inv. 745, Bibliothek

Kerzenleuchter, XVII. Jahrhundert

Kerzenleuchter, XVII. Jahrhundert, Manufaktur aus Nürnberg, gedrehtes, geschnitztes und gelochtes Elfenbein, Höhe 45 cm, Tiefe 9,5 cm, Inv. 692, Bibliothek