Keramikkollektion

Den Kern der im Bagatti Valsecchi Museum ausgestellten Keramiken bilden hauptsächlich Manufakte aus dem sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert, es sind aber auch Werke aus späteren Epochen ausgestellt. Es sind zahlreiche Produktionszentren vertreten, wodurch man eine Karte der wichtigsten italienischen Manufakturen erstellen kann: Venedig, Pavia, Ferrara, Faenza, Pisa, Montelupo, Urbino, Casteldurante, Pesaro, Deruta, Rom, Gerace und Trapani, Burgio. Zahlreiche Vasen stammen aus der Ausstattung antiker Apotheken, die im Laufe des XIX. Jahrhunderts abgebaut worden waren. Eine Ausnahme zum italienischen Charakter der Sammlung bildet eine Lüstergeschirrgruppe aus dem sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert aus Valencia und Manises.

Vase, Ende des XVI. Jahrhunderts

Vase, Ende des XVI. Jahrhunderts, Schlösser der Abruzzen, Majolika, Höhe 27 cm, Inv. 423, Esszimmer

Vase, 1678

Vase, 1678, Urbania, Ippolito Rombaldotti, Majolika, Höhe 82 cm, Inv. 484, Kuppelgalerie

Becher, ca.1580

Becher, ca.1580, Urbino, Antonio Patanazzi, Majolika, Durchmesser 19,5 cm, Inv. 682, Esszimmer

Albarello, ca.1620

Albarello, ca.1620, Urbino, Alfonso Patanazzi, Majolika, Höhe 80,5 cm, Inv. 480, Kuppelgalerie

Torten-/Obstständer, XVII . Jahrhundert

Torten-/Obstständer, XVII . Jahrhundert, Pesaro, Majolika, Durchmesser 11,5 cm, Inv. 417, Esszimmer