mappamuseo

Rotes Zimmer

Im Schlafzimmer von Carolina Borromeo und Giuseppe Bagatti Valsecchi thront das große sizilianische Bett aus Schmiedeeisen mit Goldblattverzierung. An den Wänden dieses luxuriösen Ambientes sind Tafeln aus dem fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert angebracht: unter diesen sticht die Heilige Justine von Giovanni Bellini hervor, die wahrscheinlich um das Jahr 1470 herum gemalt wurde. Zur Einrichtung dieses Raums zählen auch eine Gruppe antiker Kindermöbel, die auf die fünf gemeinsamen Kinder von Giuseppe und Carolina anzuspielen scheinen.